Häusler Contemporary

Brigitte Kowanz »Keep at it«

Brigitte Kowanz »Keep at it«

Brigitte Kowanz »Keep at it«
Eröffnung: Freitag, 22. April 2016
Ausstellung bis September 2016
Sommerpause: 1. – 15. August 2016

»Licht ist für alles Sichtbare verantwortlich, aber selbst nicht sichtbar.«
Brigitte Kowanz

Häusler Contemporary freut sich, in einer Überblicksausstellung bei «be» in Lustenau die international bedeutende Österreicherin Brigitte Kowanz zu präsentieren, die soeben zur Vertreterin ihres Heimatlandes auf der nächsten Kunstbiennale von Venedig ernannt wurde. Mit ausgewählten Arbeiten der letzten 20 Jahre veranschaulichen wir Kowanz’ vielschichtigen Umgang mit Licht und Sprache und ermöglichen die Erfahrung der Anziehungskraft ihrer Werke in einmaligem räumlichem Ambiente.

Brigitte Kowanz (*1957, Wien) gehört mit ihren genuinen Lichtarbeiten zu den international bedeutenden Kunstschaffenden auf diesem Gebiet. Sie macht Licht als eigenständiges Phänomen sichtbar, das nicht nur beleuchtet, sondern ähnlich wie Sprache und Schrift Informationsträger ist und Bedeutung generiert. Nicht von ungefähr kombiniert die Künstlerin daher seit den späten 1980er-Jahren Licht mit Sprache zu einprägsamen Bildformeln. Beide Ausdrucksmittel dienen Kowanz als Medium, Motiv und Metapher, um das komplexe Verhältnis von Sehen und Verstehen, Wahrnehmen und Erkennen zu visualisieren. Für diese Leistung erhielt sie 2009 den Grossen Österreichischen Staatspreis für Bildende Kunst, und soeben erfolgte eine weitere massgebende Würdigung: Kowanz wurde eingeladen, in einer Doppelausstellung mit Erwin Wurm den Österreichischen Pavillon auf der 57. Biennale von Venedig 2017 zu bespielen.

Pressemitteilung

[top]