Häusler Contemporary

Gary Kuehn »Niagara and Related Work«

Gary Kuehn »Niagara and Related Work«

Gary Kuehn »Niagara and Related Work«
Eröffnung: Freitag 14. September 2018 | 18 – 21 Uhr
30 Jahre OPEN art München
Ausstellung bis 26. Oktober 2018

Häusler Contemporary München freut sich, anlässlich der OPEN art 2018 neue Werke von Gary Kuehn zu präsentieren, der seit den 1960ern zu den wichtigsten Vertretern des Post Minimalismus und der Process Art gehört. In seinen jüngsten »Black Paintings« und in der »Niagara Series« entwickelt der Künstler das Verhältnis von strenger Geometrie und freier Geste weiter zu neuen, überraschenden Bildlösungen.

Gary Kuehn ist heute bekannt für sein bildhauerisches Oeuvre, mit dem er in den 1960er-Jahren zur Erneuerung des Skulpturbegriffs beitrug. Schon früh hat er aber auch im Medium der Zeichnung und der Malerei nach Ausdrucksformen für sein zentrales Thema gesucht: Das Spannungsfeld zwischen Begrenzung und Freiheit von Geste und Materie. Dieses Leitmotiv zeigt sich auch in Kuehns neuster Auseinandersetzungen im zweidimensionalen Bildraum, die wir erstmals in Europa präsentieren. Unsere Ausstellung zeigt so wichtige Stränge von Kuehns gesamtem Schaffen auf und bietet gleichzeitig Einblick in die aktuellste Produktion des Künstlers, in der seine Themen nochmals eine neue, überraschende Weiterentwicklung erfahren.

[top]