Häusler Contemporary

Hamish Fulton »Walking Transformation«

Hamish Fulton »Walking Transformation«

»Hamish Fulton: Walking Transformation«
Kat. Ausst. Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar
Hgs. Andreas Baur/Tina Plokarz, Köln: Snoeck-Verlagsgesellschaft mbH, 2014.
64 S. (Deutsch/Englisch)
ISBN: 978-3-86442-092-4
EUR 29.80

Hamish Fulton, 1946 in London geboren, arbeitet an einem vollkommen eigenständigen Werk, das voller Poesie und von einer profilierten, authentischen sowie weltoffenen Haltung getragen ist. Seit über 40 Jahren überführt er und tituliert er das »Gehen« als Kunstform: Walks. Auf allen Erdteilen unternimmt Fulton Walks, die er etwa in Großbritannien »From Coast to Coast« tituliert. Das Resultat sind Wandzeichnungen und -bilder, Fotografien und Objekte, in denen auf vielfältige Weise die prägenden Erscheinungen der Walks festgehalten werden. Zugleich, nach dem Motto »No Walk, no Art«, können diese auch als passiver Protest gegen die Auswüchse der Urbanisierung gelesen werden, die Fulton sympathisch, aber kompromisslos formuliert. 1994 hat Hamish Fulton erstmals mit einem Group Walk auch andere Personen direkt in seine Arbeit mit einbezogen. Der vorliegende Band dokumentiert den Nukleus der Ausstellung in der Villa Merkel in Esslingen (9/3–8/6/2014), die in den letzten Jahren in Indien und Tibet aufgenommenen Walks des Künstlers.

 

[top]