Häusler Contemporary

Hamish Fulton »Walking without a Smartphone«

Hamish Fulton »Walking without a Smartphone«

Hamish Fulton »Walking without a Smartphone«
Ausstellung 9. Februar – 31. März 2017

»Big experiences, small art. I reject all associations with any form of Land Art.«
Hamish Fulton

Häusler Contemporary München freut sich, mit »Walking without a Smartphone« eine neue Einzelausstellung des englischen Künstlers Hamish Fulton zu präsentieren. Mit einer speziell für unsere Galerie konzipierten Auswahl von Papierarbeiten, Skulpturen und einer neuen Wandarbeit dokumentiert Hamish Fulton einmal mehr seine Position als Vertreter einer Kunstauffassung, die eine aktive Wahrnehmung des Gehens in den Fokus stellt.

Das Smartphone ist aus der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Wo immer wir hingehen, ist das kleine, multifunktionale Gerät unser Begleiter. Meist ist es auch das Medium, mittels dessen wir die Welt (vermeintlich) erkunden, sei das, indem wir uns ferne Länder auf dem Display des Smartphones vergegenwärtigen, oder indem wir uns immer und überall mit seiner Kamera ablichten. Fast scheint es, als wäre unsere ganze Aufmerksamkeit nur noch auf das Bild, das wir von Orten schiessen gerichtet, anstatt auf die Städte und Landschaften selbst.

»Walking without a Smartphone« proklamiert als Ausstellungstitel eine Haltung, die der völligen Hingabe an den virtuellen Raum die bewusste, physische Wahrnehmung der Umwelt entgegensetzt. Diese Haltung ist die Grundlage von Hamish Fultons Kunst: In individuellen, konzeptuell basierten Wanderungen (»Walks«) hat er seit 1967 ein unsichtbares Netz von Schritten in verschiedensten Ländern der Welt gespannt und aus seinen Erfahrungen von Bewegung und Landschaft bildnerische Werke abgeleitet.

Pressemitteilung

 

[top]