Häusler Contemporary

Keith Sonnier »Cannes Series & Selected Works«

Keith Sonnier »Cannes Series & Selected Works«

Keith Sonnier »Cannes Series & Selected Works«
Eröffnung: Donnerstag, 22. November 2012, 18 – 20 Uhr
Ausstellung bis 2. März 2013

Häusler Contemporary präsentiert mit der Ausstellung «Cannes Series and Selected Works» zum ersten Mal die komplette Werkserie der «Cannes Series» von Keith Sonnier (*1941 in Mamou, Louisiana, USA).

Die fünf Lichtarbeiten von 2008 agieren mit der dem Künstler eigenen formalen Freiheit und Dynamik von der Wand in den Raum. Vor dem konzeptuellen Hintergrund des mediterranen «Savoir vivre» entstanden, rufen die Objekte Assoziationen an skulpturale Licht- und Wasserspiele hervor. Sonnier entwickelt seine Lichtobjekte aus umfangreichen Serien von Zeichnungen und Formstudien. In den «Cannes» Werken führt er in scheinbar freier Geste die farbigen Lichtstäbe als Schlaufen und Linien zu kompakter und doch durchlässiger Formstruktur. Ebenso virtuos sind die »Chandeliers« (2006) gestaltet, von denen in der Ausstellung zwei von der Decke hängen und welche den ornamentalen Charakter von Kronleuchtern in einer modern abstrakten Formensprache pointieren. Demgegenüber stehen zwei schlichte, anfangs der 1990er entstandene Wandarbeiten aus Glas, die das bunte Lichtspiel der »Cannes« Werke reflektieren und so einen spannungsreichen Dialog der Materialien erzeugen. Zusammen mit »Buffalo« aus der »Herd Series« von 2007 verdeutlicht die Ausstellung, wie gekonnt Sonnier sowohl die Abstraktion als auch die Annäherung an die Figuration betreibt.

Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre.

Pressemitteilung

[top]