Häusler Contemporary
  • Werke
  • Bio
  • Alejandra Seeber

    1968 geboren in Buenos Aires, AR
    lebt und arbeitet in Buenos Aires und New York, USA

    Das Werk der argentinischen Künstlerin Alejandra Seeber ist facettenreich und vielschichtig. Zentrales Thema in ihrem malerischen Schaffen ist die Neuformulierung alltäglicher Motive in spontaner Geste. Die Verwendung von Collagen oder einer Falttechnik, um ähnlich wie bei Rorschachtests zufällige Figurationen entstehen zu lassen, verstärken die Idee der Veränderung, des Umbruchs und der Neubestimmung. In ihren farbenfrohen Darstellungen von Raumansichten bemerkt man erst auf den zweiten Blick, dass die Perspektive leicht verzerrt ist, Flecken den Raum aufsprengen und die Räume menschenleer sind. Der erst fröhliche Eindruck erhält einen ernsteren Unterton, die Interieurs werden zu Ansichten psychischer Innenräume.

    Ausstellungen bei Häusler Contemporary (seit 2013)
    »Latin America Calling« | Gruppenausstellung Zürich | 2016
    »Links and Loops« | Einzelausstellung München | 2015
    »Sweet Home Reloaded« | Gruppenausstellung München | 2013
    »Sweet Home« | Gruppenausstellung München | 2013

    Ausführliche Biografie
    Website der Künstlerin