Häusler Contemporary
  • Werke
  • Bio
  • David Reed

    David Reed, »#658«, »#659«, »#660« (from the series: Vice and Reflection)«, 1975–2016 | Acryl auf Polyester | je 189.2 x 459.7 cm | Foto: Silvia Ros

    David Reed, »#485«, 2000-2002 | Öl und Alkyd auf Leinen | 81.3 x 284.5 cm | Foto: Mischa Scherrer

     

     

    1946 geboren in San Diego, CA, USA
    lebt und arbeitet in New York, USA

    David Reed kam 1971 nach New York, um an der Studio School Malerei zu studieren. Hier begegnete er der großen Tradition des abstrakten Expressionismus auf der einen und den Arbeiten des Minimalismus und Postminimalismus auf der anderen Seite. Seine Bilder zeigen gewaltige gestische Bewegungen, die sich wie Schlaufen oder Bänder über das Format bewegen und durch scheinbar zufällig angeordnete Farbfelder durchbrochen werden. Folien ähnlich werden die Farbschichten übereinandergelegt und jeweils im trockenen Zustand glatt geschliffen. Seine Bilder wachsen meist über mehrere Jahre, parallel dazu entstehen Skizzen, die Veränderungen dokumentieren.

    Ausstellungen bei Häusler Contemporary (seit 2012)
    »Trouvailles« | Doppelausstellung mit Richard Allen Morris, Zürich | 2017
    »Energie : analog« | Gruppenausstellung Lustenau | 2016/2017
    »From the Studio« | Doppelausstellung mit Richard Allen Morris, München | 2016
    Collector’s Choice Andy Jllien »My Shoes Are Your Shoes« | Gruppenausstellung Zürich | 2015
    »Sie griff in den Tomatensalat und schob sich ein Stück Rot in den Mund« | Gruppenausstellung München | 2014
    »Paintings 1997 – 2013« | Einzelausstellung Lustenau | 2013/2014
    »Recent Paintings« | Einzelausstellung Zürich | 2013
    »Temperamente auf Papier II« | Gruppeanusstellung Zürich | 2013
    »New York Painting« | Gruppenausstellung München | 2012

    Ausführliche Biografie
    Website des Künstlers