Häusler Contemporary
  • Werke
  • Bio
  • Hubert Kiecol

    Hubert Kiecol

    Hubert Kiecol

    1950 geboren in Bremen-Blumenthal, DE
    lebt und arbeitet in Köln, DE

    Die Arbeiten von Hubert Kiecol sind geprägt von einer selbstverständlichen Klarheit und erscheinen in ihrer reduzierten Form zeitlos und allgemein gültig. Seit den achtziger Jahren hat Hubert Kiecol ein skulpturales Vokabular entwickelt, das trotz seiner Strenge eine eindrucksvolle Vielfalt aufweist. Kiecol bezieht sich in seinen Werken auf architektonische Formen, wie Treppen, Häuser oder Fenster, die er aus ihrem gewohnten funktionalen Kontext nimmt und in verkleinertem Maßstab zu puristisch-reduzierten Skulpturen verdichtet. Zu seinen bevorzugten Materialien gehört Beton – ein moderner, allgegenwärtiger Baustoff, den er aus dem Alltag befreit und zum künstlerischen Material erhebt. Seine Arbeiten treten stets in Beziehung zur Architektur und eröffnen im Spannungsfeld zwischen Schwere und Leichtigkeit, Offen- und Geschlossenheit vielfältige Bedeutungsräume.

    Ausstellungen bei Häusler Contemporary (seit 2012)
    Collector’s Choice »Ordnung und Farbe | Ein Dialog mit der Sammlung Günter Hackenberg« | Gruppenausstellung München | 2016
    Collector’s Choice Andy Jllien »My Shoes Are Your Shoes« | Gruppenausstellung Zürich | 2015
    »ALLES PAPIER!« | Gruppenausstellung München | 2014
    »Früh« | Einzelausstellung Lustenau | 2014
    »Temperamente auf Papier II« | Gruppenausstellung Zürich | 2013
    »Das kleine Schwarze« | Gruppenausstellung München | 2013
    »Reaktionen u.s.w.« | Einzelausstellung Zürich | 2012

    Ausführliche Biografie
    Website des Künstlers