Häusler Contemporary
  • Werke
  • Bio
  • Keith Sonnier

    1941 geboren in Mamou, Louisiana, USA
    lebt und arbeitet in New York, USA

    Das Licht ist seit 1968 das bevorzugte künstlerische Ausdrucksmittel von Keith Sonnier, der in den 1970er-Jahren zu den Wegbereitern einer »neuen Skulptur« gehörte. Die Neonröhre, die bis dahin vor allem der Werbe- und Alltagsästhetik angehörte, kombiniert Sonnier häufig mit Materialien wie Glas, Stoff, Latex oder Metall, um die sinnlichen und emotionalen Qualitäten dieser Werkstoffe zu erproben. Keith Sonnier hat zudem zahlreiche »Kunst-am-Bau«-Projekte realisiert. Besondere Bedeutung kommt dabei seiner künstlerischen Gestaltung im neuen Flughafen München (1989-90) zu.

    Ausstellungen bei Häusler Contemporary (seit 2012)
    »Energie : analog« | Gruppenausstellung Listenau | 2016/2017
    Collector’s Choice Andy Jllien »My Shoes Are Your Shoes« | Gruppenausstellung Zürich | 2015
    »Portal Drone« | Einzelausstellung München | 2015
    »The Collection« | Einzelausstellung Lustenau | 2014/2015
    »When Attitudes Become Icons« | Gruppenausstellung Zürich | 2013
    »Temperamente auf Papier II« | Gruppenausstellung Zürich | 2013
    »Cannes Series and Selected Works« | Einzelausstellung Zürich | 2012

    Ausführliche Biografie
    Website des Künstlers