Häusler Contemporary

Kyung-Lim Lee »Echo of Geometry«

Kyung-Lim Lee »Echo of Geometry«

Kyung-Lim Lee »Echo of Geometry«
Eröffnung: Dienstag, 3. November 2015, 18 – 21 Uhr
Ausstellung bis 15. Januar 2016 | verlängert bis 29. Januar 2016

»I like to imagine the geometric forms as being alive, breathing and seeing. They can reveal a beginning, middle and end of cycles.«
Kyung-Lim Lee

Mit »Echo of Geometry« stellt Häusler Contemporary München erstmals die gebürtige Koreanerin Kyung-Lim Lee mit ganz neuen Werken vor. Es freut uns sehr, dass die geometrisch abstrakten, mystisch anmutenden Zeichnungen der Künstlerin damit auch zum ersten Mal umfangreich dem europäischen Publikum zugänglich gemacht werden.

In den Werken von Kyung-Lim Lee (*1957, Seoul, Korea, lebt in Oxford, US) ist die geometrische Abstraktion, die alle Arbeiten der Künstlerin durchdringt, gepaart mit sinnlicher, ja mystischer Strahlkraft. Treffend formuliert so der Titel »Echo of Geometry«, den sie für ihre europaweit erste Einzelausstellung und Erstpräsentation bei Häusler Contemporary München gewählt hat, ein wichtiges Merkmal ihrer Kunst: Geometrie klingt an, verhallt aber vor den imaginären und »emotionalen« Bildern, welche für den Betrachter angesichts der farblich meisterhaft nuancierten Papierarbeiten entstehen. Dies gilt auch für die neuen Zeichnungen, die wir in unserer Ausstellung präsentieren.

Pressemitteilung

[top]