Häusler Contemporary

»Räume auf Papier« | Häusler Contemporary und Florian Sundheimer

»Räume auf Papier« | Häusler Contemporary und Florian Sundheimer

Gary Kuehn, »Copper Piece«, 1977 | Kupfer und Graphit auf Papier | 60.9 x 91.5 cm

Gary Kuehn, »Copper Piece«, 1977 | Kupfer und Graphit auf Papier | 60.9 x 91.5 cm

»Räume auf Papier« | Bildhauerzeichnungen von Norbert Kricke, Gary Kuehn, Olaf Metzel, Roman Signer und Keith Sonnier
Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit Florian Sundheimer Kunsthandel
Ort: Odeonsplatz 16, 80539 München
Eröffnung: Donnerstag, 20. Oktober 2016, 18 – 21 Uhr
Ausstellung bis 19. November 2016

Häusler Contemporary München und Florian Sundheimer freuen sich sehr, eine Projekt-Kooperation im Rahmen der Ausstellung »Räume auf Papier« anzukündigen. Mit Zeichnungen von fünf ausgewählten Bildhauern zeigt die Präsentation, wie sich das räumlich geprägte Denken in der zweidimensionalen Ebene manifestiert.

Es liegt in der Natur der Sache, dass Bildhauer sich mit Volumen befassen, mit dem Verhältnis eines Objekts zum Raum und mit dem Raum selbst. Schlägt sich diese Tatsache auch in den Zeichnungen der Plastiker nieder? Häusler Contemporary und Florian Sundheimer gehen dieser Frage in einer gemeinsamen Ausstellung anhand von fünf zeitgenössischen Bildhauern nach: Norbert Kricke, Gary Kuehn, Olaf Metzel, Roman Signer und Keith Sonnier. Die gezeigten Papierarbeiten werden ergänzt durch zwei skulpturale Arbeiten von Norbert Kricke und Keith Sonnier. So wird die Verwandtschaft der räumlichen Erkundungen in der zweiten und der dritten Dimension augenscheinlich.

Pressemitteilung

[top]