Häusler Contemporary

Roman Signer in »Kunst-Tage« Hof Weissbad, Appenzell

Roman Signer in »Kunst-Tage« Hof Weissbad, Appenzell

Roman Signer, »Tisch mit Raketen«, 2013, Foto: Michael Bodenmann

Roman Signer | »Tisch mit Raketen« | 2013 | Foto: Michael Bodenmann

Roman Signer
»Kunst-Tage« im Hof Weissbad, Appenzell

Eröffnung: Freitag, 29. August 2014
Ausstellung bis 28. September 2014

Roman Signers Schaffen nahm Anfang der 1970er Jahre im Weissbad – genauer: im Glandenstein – seinen Ausgang. Fürr den 1938 geborenen Künstler war der Glandenstein während Jahrzehnten ein permanentes Naturatelier. Die Kunsttage im Hof Weissbad stellen diesen Ort, der bei den Einheimischen auch als »End de Wölt« (Ende der Welt) bekannt ist, in den Mittelpunkt von Aktionen, einer Ausstellung und einem umfangreichen Programm aus Gesprächen, Führungen und einer Kunst-Wanderung.

Am Freitag, 29. August, wird Roman Signer zwei Ereignisse – eine Aktion im Glandenstein, die andere Aktion im Hotelgarten – geschehen lassen. Dabei wird auch die neue, permanente Skulptur im Hof Weissbad enthüllt; ein Ort, der bereits seit 2009 zwei grosse Skulpturen dauerhaft vor Ort zeigt, die Signer eigens für das Hof Weissbad konzipiert hat. Umrahmt und begleitet wird der überraschungsvolle Eröffnungsanlass vom holländischen Künstlerkollektiv «De Stille Fanfare», das bereits in den Niederlanden zusammen mit Roman Signer aufgetreten und als Blasmusik der besonderen Art international bekannt geworden ist.

Im ehemaligen Schützenhaus im Glandenstein zeigt Roman Signer eine Auswahl von Videoprojektionen. Sie dokumentieren Aktionen, die Signer im Laufe der Jahrzehnte im Glandenstein durchgeführt hat.

Am Samstag, 30. August findet zudem eine von Sebastian Fässler geleitete Wanderung von Appenzell nach Weissbad statt, die entlang verschiedener Werke von Roman Signer verläuft.

Das detaillierte Programm zu den Veranstaltungen finden Sie
auf der Website von Hof Weissbad.
Pressemitteilung »Kunst-Tage« Hof Weissbad

[top]