Häusler Contemporary

»Sébastien de Ganay: Transposition and Reproduction«

»Sébastien de Ganay: Transposition and Reproduction«

Sébastien de Ganay

»Sébastien de Ganay: Transposition and Reproduction | A Gothic Context«
Mit Texten von Florian Steininger, Max Henry und Jeanette Zwingenberger sowie einem Interview zwischen Sébastien de Ganay und Benedikt Ledebur
Hg. Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur, Bielefeld: Kerber, 2017
304 Seiten (deutsch/englisch)
ISBN 978-3-7356-0223-7
EUR 38.00 (CHF 46.50)

Ein gefaltetes Post-it wird zum coolen Wandobjekt, eine Bittkerze zur monumentalen Wachsskulptur, ineinander gesteckte Pappkartons werden zum Aluminiumstuhl: Die minimalistischen Objekte von Sébastien de Ganay bewegen sich zwischen gängigen künstlerischen Genres. Der Künstler schafft präzise konzipierte Werke, die trotz ihrer hohen Abstraktion doch vertraut erscheinen und durch Kontextverschiebungen auch voller Humor sein können. De Ganay lotet die Grenzen zwischen Alltagsobjekt, Bild, Relief und Skulptur aus, hinterfragt deren Lesarten und regt die Betrachter so zum Mitdenken und Interagieren an.

Diese Publikation bietet einen Überblick über das künstlerische Denken und Schaffen Sébastien de Ganays seit den 1980er-Jahren. Von der figurativen Malerei über die experimentelle Verwendung von Malmaterialien in Bildern, seine Wand- und Raumobjekte sowie Kollaborationen mit anderen Künstlern wird der Bogen bis hin zur aktuellen In-situ-Installation in der Kremser Dominikanerkirche gespannt. Sensibel und pointiert reflektiert der Künstler dort den ehemals sakralen Raum.

[top]