1946 geboren in San Diego, CA, US
lebt und arbeitet in New York, US

David Reed kam 1971 nach New York, um an der Studio School Malerei zu studieren. Hier begegnete er der großen Tradition des abstrakten Expressionismus auf der einen und den Arbeiten des Minimalismus und Postminimalismus auf der anderen Seite. Seine Bilder zeigen gewaltige gestische Bewegungen, die sich wie Schlaufen oder Bänder über das Format bewegen und durch scheinbar zufällig angeordnete Farbfelder durchbrochen werden. Folien ähnlich werden die Farbschichten übereinandergelegt und jeweils im trockenen Zustand glatt geschliffen. Seine Bilder wachsen meist über mehrere Jahre, parallel dazu entstehen Skizzen, die Veränderungen dokumentieren.

Einzelausstellungen (Auswahl)

2019 »Frozen Gesture«, Kunstmuseum Winterthur, CH
2018 »David Reed«, Häusler Contemporary Zürich, CH
2017 »Painting Paintings (David Reed) 1975«, Gagosian, New York, US
»Painting Paintings (David Reed) 1975«, 356 S. Mission Rd., Los Angeles, US
2016 »Vice and Reflection – An Old Painting, New Paintings and Animations«, Pérez Art Museum Miami, US
»Painting Paintings (David Reed) 1975«, The Rose Art Museum, Brandeis University, Waltham, US
2015 »David Reed«, Kunstmuseen Krefeld, Museum Haus Lange, DE
2013 »Recent Paintings«, Häusler Contemporary Zürich, CH
2012 »Heart of Glass, Paintings and Drawings 1967-2012«, Kunstmuseum Bonn, DE
2011 Galeria Marta Cervera, Madrid, ES
2010 »Works on paper«, Peter Blum Gallery, New York, US
2009 »Recent Paintings«, Häusler Contemporary München, DE
2005 »Leave Yourself Behind: Paintings and Special Projects 1967-2005«, Ulrich Museum of Art, Wichita, KS, US
2004 »David Reed, Malerei«, Neues Museum, Nürnberg, DE
2003 »David Reed«, Rolf Ricke, Köln, DE
2001 »You look good in blue«, Kunstmuseum St.Gallen, CH

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2017 »Trouvailles« | David Reed und Richard Allen Morris, Häusler Contemporary Zürich, CH
2016 »Painting 2.0: Malerei im Informations-zeitalter«, Museum Brandhorst, München, DE | Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien (mumok), Wien, AT
»Jackson Pollock‘s Mural: Energy Made Visible«, Deutsche Bank KunstHalle, Berlin, DE | Museo Picasso, Málaga, ES
Richard Allen Morris | David Reed «From the Sudio», Häusler Contemporary München, DE
2015 »Zufallsmuster – Malerei aus der Sammlung Goetz«, Haus der Kunst, München, DE
»David Reed & Mary Heilmann«, Hamburger Bahnhof, Berlin, DE
2013 »Sous l’Amazone coule un fleuve«, FRAC Auvergne, Clermont Ferrand, FR
»My kind of Disneyland«, Märkisches Museum Witten, Witten, DE
»Movement«, Bregenzer Kunstverein, Bregenz, AT
»Paintings 1997-2013«, Häusler Contemporary Lustenau, AT
2012 »New York Painting«, Häusler Contemporary München, DE
2011 »Malerei Exquisitely Modern: 50 Works from Herbert and Dorothy Vogel«, Honolulu Academy of Arts, Honolulu, US
2010 »Malerei: Prozess und Expansion«, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien, AT
2009 »Rewind, Fast Forward. Videokunst aus der Sammlung der Neuen Galerie Graz von 1970 bis heute«, Neue Galerie, Universalmuseum Joanneum, Graz, AT